Home | Mitgliedschaft | Sitemap | Impressum | Datenschutz | Kontakt

Home
Aktuelles
B334/S34
Pressespiegel
Varianten
SP-V
Stellungnahme SP-V
Korridorstudie
Parlament
UVP 2017
Links
Natur pur
Öko & Bio
Gesundheit
Naturhistorisches
Kunst & Kultur
öffentlicher Verkehr
Gastronomie
Verein
Presse
Suche

Bürgerinitiative STOPP-TRANSIT-S34/Wilhelmsburg

Die Bürgerinitiative STOPP-TRANSIT-S34/Wilhelmsburg tritt gegen eine neue Transitstrecke im Traisental ein.

Sie handelt dabei als unabhängige, überparteiliche Plattform.

Ihr Ziel ist es, durch fundierte Aufklärung über Art und unweigerliche Folgen des Straßenprojekts S34 eine Alternative zur unvollständigen und teilweise bewusst falschen Information vieler öffentlicher Stellen zu sein.

St. Pölten baut auf - www.landeshauptstadt.at

Auf den Seiten von www.landeshauptstadt.at finden sich interessante Artikel und Lesermeinungen zur Traisentalschnellstraße S34.

 

verkehrt.info

Bin ich dort verkehrt? Nein auf keinen Fall! Sie sind genau richtig, wenn Sie sich über die Hintergründe zum geplanten Ausbau der S37 zwischen Klagenfurt und Judenburg informieren wollen. Ein Vorhaben, das die Menschen in dieser Region zu Opfern des internationalen Schwerverkehrs machen soll.

 

S37NeinDanke

Die Internetplattform von 16 Bürgerinitiativen von Judenburg bis Klagenfurt. Mit der S37 entsteht der Lückenschluss zu einer neuen Transitroute. Ihr Ziel ist dies zu verhindern.

Die Autobahnbaulobby setzt ihre Duftmarken nicht nur in Österreich, sondern quer durch Europa.

Im Verkehrsministerium weiß man, worauf man sich einläßt. Wissen dies auch unsere Regional- und Landespolitiker?

 

ZEFO S37 - Nein Danke!

Die kürzeste und kostengünstigste Strecke zwischen Nord- und Südeuropa wird von allen Spediteuren und Frächtern als neue Transitroute sehr begrüßt werden. Politiker sehen diese Tatsache in ihrer Weitsicht nicht, da die politische Weitsicht maximal 4 Jahre umfasst und sie ebnen den Weg für Bauprojekte, deren Auswirkungen erst mit 10 jähriger Verzögerung kommt.

 

Wikipedia

Auch in der Wikipedia gibt es einen Artikel zur Traisental Schnellstraße S34.

 

VCÖ - Mobilität mit Zukunft

Der VCÖ setzt sich für sichere und ökologisch verträgliche Mobilitätslösungen ein, die Zukunft haben. Der VCÖ wird von Privatpersonen mit Jahresbeiträgen und Spenden unterstützt und gibt der Verkehrspolitik richtungsweisende Impulse. Im Jahr 1988 gegründet hat sich der VCÖ in Österreich als Spezialist für ökologisch verträgliche, sichere und sozial gerechte Mobilität sowie effizienten Transport etabliert.